Fragen zu Ihrer Bestellung? 0175-5588606 Täglich 9:00 bis 17:00 Uhr

Hobbybrauer

Hobbybrauer, auch Heimbrauer genannt, brauen Bier für den Eigenbedarf. Um Hobbybrauer zu werden benötigt man keine eigene Ausbildung. In Deutschland darf man als Hobbybrauer bis zu 200 Liter Bier steuerfrei brauen. Bei größeren Mengen muss eine Biersteuer bezahlt werden. Trotzdem muss man es beim zuständigen Zollamt melden. Möchte man als Hobbybrauer sein Bier aber in den Verkehr bringen, muss man die Lebensmittelgesetze beachten. Hobbybrauer waren bis zum Ende des 19. Jahrhunderts vor allem in Deutschland sehr verbreitet, wurden aber durch industrielle Brauereien weniger. Vor allem sind auch Aufwand und Platzbedarf von einem Hobbybrauer nicht unerheblich. Hobbybrauer unterscheiden allgemein zwischen Bierkitbrauen und Maischebrauen. Seitdem Bierkits, das ist Fertigzubehör, im Handel erhältlich sind, gibt es in Deutschland wieder mehr Hobbybrauer. Hobbybrauer genießen sogar einen Kultstatus in Kennerkreisen. Ihren Ursprung haben Bierkits in England, dort sind auch Hobbybrauer verbreiteter, als anderswo.

Zuletzt angesehen