Fragen zu Ihrer Bestellung? 0175-5588606 Täglich 9:00 bis 17:00 Uhr

Bieretiketten

Bieretiketten sind Schilder auf der Rückseite von Bierflaschen, auf denen Hinweise zu Mindesthaltbarkeitsdatum, Preis, Hersteller und auch Alkoholgehalt zu finden sind. Es existieren verschiedene Verfahren, um Bieretiketten anzubringen. Bieretiketten, die selbstklebend sind, werden als Klebeetiketten bezeichnet. Bier wurde lange Zeit in Fässern gelagert sowie transportiert und dann offen ausgeschenkt und verkauft,als es noch gar keine Bieretiketten gab. Erst Anfang des 19. Jahrhunderts gab es die ersten Flaschen, die höchstens eingebrannte oder gestempelte Zeichen trugen, welche Auskunft über die Herkunft des Bieres gaben. Mitte des 19 Jahrhunderts kamen gläserne Bierflaschen auf, die mit Präge-Beschriftungen versehen waren. Erst um 1880 wurden die Flaschen für den Export mit Bieretiketten gekennzeichnet. Weil dies sehr kostengünstig war, setzte es sich schließlich durch. Öfters wurden Bieretiketten auch als Anhänger verwendet. Bieretiketten können auch als Sammlerstücke für alle dienen, die sich für Bier und Brauerei interessieren und die damit in Verbindung stehende Kultur bewahren möchten. Es gibt auch seltene Bieretiketten, die an schon nicht mehr existierende Brauereien erinnern und so besonders wertvolle Sammlerstücke abgeben. Natürlich gibt es auch Tauschbörsen, in denen Liebhaber des Gerstensaftes ihre Bieretiketten tauschen können.

Zuletzt angesehen