Fragen zu Ihrer Bestellung? 0175-5588606 Täglich 9:00 bis 17:00 Uhr

Bierfarbe

Für die Bierfarbe eines Bieres ist hauptsächlich das Malz verantwortlich. Bei der Malzherstellung wird Getreide in einem Prozess, der Mälzen heißt, zunächst so lange gewässert, bis es keimt. Im nächsten Schritt, der Darren heißt wird, wird das gewonnene Malz mittels Hitzezufuhr getrocknet und geröstet. Der Hitzegrad beim Darren bestimmt die Farbe des Malzes und damit auch die Bierfarbe. Ein Bier, das mit geringer Temperatur erhitztem Malz hergestellt wird, erhält eine relativ helle Bierfarbe. Wird das Bier entsprechend aus höher erhitztem Malz hergestellt, so nimmt es auch eine deutlich dunklere Bierfarbe an. Während die Bierfarbe beim Pils relativ hell ist, haben das Altbier und auch das Malzbier eine eher dunkle Bierfarbe. Auch beim Weizenbier gibt es Unterschiede bei der Bierfarbe, so dass hier zwischen hellem und dunklem Weizenbier unterschieden wird. Biere mit besonders dunkler Bierfarbe wird extra noch Röstmalz (auch Farbmalz genannt) zugefügt. Dieses Malz wird besonders heiß und lange gedarrt und wird dem Bier nur für die Bierfarbe zugefügt. Eine Röstmalz-Spezialität ist das Schwarzbier, das sich durch eine besonders dunkle Bierfarbe von anderen Bieren abhebt.

Zuletzt angesehen