Bierdesserts zum selbst machen – Genuss bis in den dritten Gang

Du kennst es bestimmt: Du hast Dein absolutes Lieblingsbier gefunden, braust es immer wieder nach und möchtest es am liebsten immer wieder genießen. Bei jedem Essen steht es dabei, erfrischt bei jedem Schluck und sorgt für die nötige Flüssigkeitszufuhr. Doch was, wenn es nicht nur im Glas neben Deinem Teller steht, sondern auch noch im Essen dabei ist? Perfekt! Wir haben Dir Rezepte zusammengestellt, mit denen Du Dich doppelt auf das Dessert freuen kannst. Denn mit diesen Vorschlägen kommt nicht nur eine süße Versuchung, sondern auch eine spannende Variation Deines Bieres auf den Tisch.

Bier-Brownies mit Schokolade

Mit diesen leckeren Bier-Brownies hast Du nicht nur einen einzigartigen Biergenuss, sondern auch gleich die Lust auf Schokolade nach einem deftigen Essen befriedigt. Was gibt es Besseres als die Mischung aus Bier und Schokolade? Zu den Brownies passt am besten ein leckeres Guinness.

Du brauchst:

  • 100 ml Bier
  • 185 g dunkle Schokolade
  • 50 g Milchschokolade
  • 50 g weiße Schokolade
  • 185 g Butter
  • 3 Eier
  • 275 g Zucker
  • 85 g Mehl
  • 20 g Kokosnuss-Pulver
  • Vanille-Aroma

So geht’s:

Heize den Backofen auf ca. 160 °C vor. Währenddessen reibst Du die weiße Schokolade in Flocken und verteilst sie auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech. Die restliche Schokolade schmilzt Du zusammen mit der Butter und dem Bier in einer Schüssel im Wasserbad zu einer Schoko-Butter-Biermasse. Ist alles cremig zusammengeschmolzen, nimmst DU die Schüssel aus dem Wasser und lässt alles etwas abkühlen. Rühre Zucker, Vanille-Aroma und die Eier zu einer cremigen Masse und verrühre sie mit der Schokoladenmasse. Gib nun Mehl und Kokosnusspulver dazu. Achtung: Verrühre alles in kleineren Etappen miteinander, damit sich keine Klumpen bilden. Gib dann alles aufs Backblech, verteile die Masse gleichmäßig und backe sie bei 160 °C für etwa 20 Minuten.

Serviervorschlag: Lauwarm mit Vanilleeis und Puderzucker.

Bieramisu

Tiramisu ist allseits so beliebt, dass es auf jeder Dessertkarte zu finden ist. Das macht es fast schon langweilig. Wir haben hier eine besondere Variation für Dich, der Du dein eigenes Bier beifügen kannst. Am besten passt ein dunkles Bier. Versuch es doch mal!

Du brauchst:

  • 120 g Zucker
  • 500 ml Bier
  • 5 Eigelb
  • 500 g Mascarpone
  • 12 Löffelbiskuits

So geht’s:

Karamellisiere zunächst 2 EL Zucker in einer Pfanne. Lösche mit Bier ab und lasse alles kurz einköcheln. Lasse es dann abkühlen. Schlage dann 100 g Zucker und die Eigelbe zu einer schaumigen Masse. Gib dann 1-2 EL Bier zum Mascarpone hinzu und mische die Eimasse unter. Breche dann die Löffelbiskuits in Hälften. Schichte die erste Hälfte in 4 Gläser und tränke sie mit Bier. Bedecke sie dann mit der Hälfte der Ei-Mascarpone-Masse. Schichte die zweite Hälfte der Löffelbiskuits darauf und tränke sie abermals mit Bier. Nun folgt die zweite Schicht der Mascarpone-Masse. Schichte sie auf die Löffelbiskuits und streiche die Oberfläche glatt. Stelle alles etwa vier Stunden lang im Kühlschrank kalt.

Serviervorschlag: Frisch aus dem Kühlschrank mit Kakaopulver bestäubt.

Bierkuchen

Der Bierkuchen ist ein ideales Mitbringsel zum Grillabend oder zur Gartenparty. Überrasche Deine Gastgeber mit diesem leckeren Kuchen aus Deinem eigenen Bier.

Du brauchst:

  • 250 g Mehl
  • 125 g Mandeln
  • 125 g Zucker
  • 240 ml Bier
  • 200 ml Öl
  • 1 Pk Backpulver
  • 4 Eier

So geht’s:

Heize den Backofen auf 180 °C vor und öle die Backform ein. Vermische in einer Schüssel Mehl, Mandeln und Zucker. Gib dann die Eier, das Bier und das Öl dazu. Verrühre alles zu einem sämigen Teig. Fülle den Teig in die Backform und backe den Bierkuchen etwa 40 Minuten. Lasse ihn auskühlen und stürze ihn anschließend.

Serviervorschlag: Abgekühlt mit Puderzucker berieselt.

Apfel im Bierteig

Diese fruchtige Versuchung ist erfrischend lecker und gleichzeitig bierig-süß und knusprig. Das musst Du unbedingt versuchen, denn Äpfel im Bierteig findet man nicht alle Tage. Dieses Dessert ist der Renner an jedem kalten Buffet. Am besten passt hierzu ein Weißbier.

Du brauchst: 

  • 4 Äpfel
  • ½ Zitrone, Saft und Schale
  • 200 g Mehl
  • 300 ml Bier
  • 2 Eier
  • 1 Prise Zimt
  • 1 TL Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 20 g Zucker
  • 40 g zerlassene, braune Butter
  • Öl für ein Ölbad oder die Fritteuse

So geht’s: Trenne zunächst die Eier. Rühre Mehl, Bier und Eigelb glatt und gib dann die geriebene Zitronenschale, Zimt und Vanillezucker hinzu. Ist die Masse glatt, rühre die Butter ein. Schlage dann das Eiweiß zusammen mit Zucker und Salz steif und hebe den Eischnee unter den Teig. Schäle die Äpfel, stich das Kerngehäuse aus und schneide sie in 1 cm dicke Ringe. Beträufel sie sofort mit Zitronensaft. Tauche die Apfelringe dann in den Bierteig und backe sie im Ölbad oder in der Fritteuse aus.

Serviervorschlag: Lauwarm mit Vanilleeis und Puderzucker.

Bierdessert für die Kids

Damit die Kids nicht leer ausgehen, bekommen sie natürlich ebenfalls ein Bierdessert – ganz ohne Alkohol und Biergeschmack. Das Götterbier ist bei den Kindern sehr beliebt und passt zu jeder Feier.

Du brauchst:

  • Dose Aprikosen
  • 1 Pk Götterspeise, gelb, Zitrone
  • 200 g Zucker
  • 250 ml Milch
  • 250 ml Schlagsahne
  • 1 Pk Dessertsauce
  • 1 Pk Vanillezucker

So geht’s:

Lasse die Aprikosen abtropfen und schneide sie in Würfel. Gib die Hälfte in Biergläser. Verrühre das Götterspeisepulver und den Zucker mit einem Liter Wasser und erhitze alles unter Rühren ohne zu kochen. Lass alles abkühlen, wenn Pulver und Zucker im Wasser gelöst sind. Fülle die Biergläser bis zur Hälfte mit dem Götterspeisengemisch. Stelle die Gläser 2-3 Stunden kalt. Die restliche Götterspeise ruht bei Zimmertemperatur. Ist die Götterspeise in den Gläsern fest, verteile die restlichen Aprikosen auf die Gläser. Fülle nun die Gläser mit der restlichen Götterspeise bis 1 cm unter den Glasrand auf. Stelle alles über Nacht kalt. Schlage Milch, Sahne, Saucenpulver und Vanillezucker zu einer cremigen Masse und setze sie als Blume auf die Götterspeise in den Gläsern.

Serviervorschlag: Frisch aus dem Kühlschrank.

Dein eigenes Bier brauen mit Brauen.de

Möchtest Du die Nachtisch-Variationen einmal mit anderen Biersorten ausprobieren? Rezepte findest Du hier. Bierzutaten, Brauzubehör und Gärbehälter findest Du auf den Seiten und im Shop von Brauen.de. Sieh Dich dort einfach um. Hast Du Fragen? Kontaktiere uns gerne!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.