Bierbrau Blog - Alles rund ums Bier und Bier selber brauen

In unserem Bierbrau Blog Bereich findest Du alles nötige, um ein richtiger Bierbrauexperte zu werden. Stöbere in den Artikeln und informiere Dich, damit Du gleich mit dem selber Bier brauen loslegen kannst. 

In unserem Bierbrau Blog Bereich findest Du alles nötige, um ein richtiger Bierbrauexperte zu werden. Stöbere in den Artikeln und informiere Dich, damit Du gleich mit dem selber Bier brauen... mehr erfahren »
Fenster schließen
Bierbrau Blog - Alles rund ums Bier und Bier selber brauen

In unserem Bierbrau Blog Bereich findest Du alles nötige, um ein richtiger Bierbrauexperte zu werden. Stöbere in den Artikeln und informiere Dich, damit Du gleich mit dem selber Bier brauen loslegen kannst. 

Weihnachten rückt näher und es wird Zeit, sich über die Weihnachtsgeschenke Gedanken zu machen. Hast Du schon alle Geschenke beisammen? Wenn nicht, kann Dir unsere kleine Liste helfen. Wir stellen Dir 5 Biergeschenke vor, über die sich ein Bierfreund oder Hobbybrauer mit Sicherheit sehr freut.
Wasser ist gleich Wasser, was gibt es denn darüber zu sagen? Sehr viel! Der versierte Hobbybrauer weiß das, denn das Brauwasser ist eine der Hauptzutaten des Bieres und beeinflusst seinen Geschmack sehr deutlich. Wenn Du Dein selbstgebrautes Lieblingsbier schon sehr lecker findest, dann sei gespannt, was Du noch aus ihm herausholen kannst. Du wirst bestimmt einen Unterschied schmecken, wenn Du auf gutes Wasser achtest. Wir versuchen hier, Dir die Grundlagen näherzubringen.
Es gibt zahlreiche Sorten und Varianten, verschiedene Arten, es zu trinken, unterschiedliche Traditionen, es zu lagern und noch viel mehr kleine Stellschrauben, die den Geschmack des Bieres beeinflussen. Wir geben Dir einige Ideen, wie Du Dein Bier auf verschiedene Arten genießen kannst. Finde selbst heraus, wie Dein Bier am besten schmeckt.
Es ist mehr Schaum als Bier im Glas, es ist gar kein Schaum im Glas, die Krone fällt in sich zusammen, bevor Du das Bier servieren kannst und es schmeckt schon nach kurzer Zeit schal. Hast Du Dein Bier gut gebraut und gewissenhaft gelagert, kann es nicht am Getränk liegen. Vielmehr liegt es daran, wie das Bier ins Glas gelangt. Denn das Einschenken ist einer der wichtigsten Schritte, um einen perfekten Biergenuss zu schaffen.
Das Pilsner Bier steht so gut wie immer auf der Karte, im Supermarkt und im heimischen Kühlschrank. Selbst wenn Du selbst andere Sorten bevorzugst, hast Du bestimmt einige Flaschen für Gäste auf Vorrat. Denn Pils schmeckt jedem und ist immer passend. Und wenn ihr es gemeinsam trinkt, kommst Du bestimmt auch schnell (wieder) auf den Geschmack. Wo das Pils herkommt, wie es gebraut wird und was es so besonders beliebt macht, erfährst Du in unserem Beitrag.
Du kennst es bestimmt: Du hast Dein absolutes Lieblingsbier gefunden, braust es immer wieder nach und möchtest es am liebsten immer wieder genießen. Bei jedem Essen steht es dabei, erfrischt bei jedem Schluck und sorgt für die nötige Flüssigkeitszufuhr. Doch was, wenn es nicht nur im Glas neben Deinem Teller steht, sondern auch noch im Essen dabei ist? Perfekt! Wir haben Dir Rezepte zusammengestellt, mit denen Du Dich doppelt auf das Dessert freuen kannst. Denn mit diesen Vorschlägen kommt nicht nur eine süße Versuchung, sondern auch eine spannende Variation Deines Bieres auf den Tisch.
Wenn die ersten Blumen blühen, die Bäume ausschlagen und die Temperaturen steigen, sinkt die Lust auf schwere, süße Biere und der Wunsch nach Leichtigkeit und Frische steigt. Im Frühling wird es Zeit, das Biersortiment anzupassen und die Frühlingsbiere hervorzuholen. Mit welchen Sorten Du Dich auf laue Sommernächte im Biergarten freuen kannst, erfährst Du in diesem Beitrag.
Die britische Craftbeer-Szene ist für ihre Vielfalt bekannt, doch auch die deutsche Bierszene hat so einiges zu bieten. Deutsche Bierbrauer haben den Anspruch, das Reinheitsgebot einzuhalten und werden kreativ, um die deutsche Bierszene abwechslungsreich zu gestalten. In diesem Beitrag stellen wir Dir vier Deutsche Nischenbiere vor, die Du unbedingt probieren solltest. Sowohl im Glas als auch im Gärbehälter.
Gluten erregt seit einigen Jahren viel Aufmerksamkeit. Es handelt sich dabei um ein Eiweißgemisch, das in vielen Getreidesorten, vor allem Gerste und Weizen vorkommt. Menschen mit einer Glutenunverträglichkeit müssen deswegen viele Lebensmittel, unter anderem auch Bier, von ihren Speiseplänen streichen. Doch viele Lebensmittel gibt es bereits in glutenfreien Varianten, aber geht das auch bei Bier? Schließlich gilt es, das Reinheitsgebot einzuhalten.
Wo Bier angeboten wird, ist der Cider oft nicht weit. Dieser Trend kommt von Großbritannien auch in Deutschland an. Wie auf den britischen Inseln gibt es auch hierzulande kaum einen Pub, der keinen Cider auf der Karte hat. Auch in den klassischen deutschen Bierlokalen wird er immer beliebter. Sein Geschmack ist immer überraschend, weshalb es jedes Mal ein kleines Erlebnis ist, den eigenen Cider eines Lokals zu probieren. Schon das nächste Fass kann ganz anders schmecken.
Weihnachten, Geburtstag, Valentinstag, Vatertag, … Es gibt viele Gelegenheiten, einem Bierenthusiasten eine große Freude zu machen. Am schönsten ist es, ein ganz persönliches Geschenk zu machen, das mit seiner größten Leidenschaft verbunden ist: Bier. Wir haben hier ein paar Ideen, von denen jeder Bierfreund begeistert sein wird: Der Brauen.de-Bier-Geschenk-Guide!
Ginger Beer erfreut sich besonders zur Erkältungszeit großer Beliebtheit. Ginger, also Ingwer, steht ganz oben auf der Liste der Hausmittel gegen Erkältungen und zur Vorbeugung. Ein leckeres Ingwerbier verbindet das Nützliche mit dem Genuss. Aber ist es denn überhaupt ein richtiges Bier? Darauf können wir klar antworten: Das kommt darauf an. Genauer: Es kommt auf die Herstellung an. Du kannst Ingwerbier als Craftbier mit Spezialgeschmacksnote und Alkohol brauen oder mit fermentiertem Ingwer ein fast alkoholfreies Gärgetränk brauen. Während das erstgenannte Herstellungsverfahren dem eines klassischen Bieres fast gleichkommt, gibt es bei der zweiten Variante deutliche Unterschiede. Wir stellen Dir beide Herstellungsverfahren vor. Probiere sie aus und entscheide selbst!
1 von 5