Fragen zu Ihrer Bestellung? 0175-5588606 Täglich 9:00 bis 17:00 Uhr

Bierbrau Blog - Alles rund ums Bier und Bier selber brauen

In unserem Bierbrau Blog Bereich findest Du alles nötige, um ein richtiger Bierbrauexperte zu werden. Stöbere in den Artikeln und informiere Dich, damit Du gleich mit dem selber Bier brauen loslegen kannst. 

In unserem Bierbrau Blog Bereich findest Du alles nötige, um ein richtiger Bierbrauexperte zu werden. Stöbere in den Artikeln und informiere Dich, damit Du gleich mit dem selber Bier brauen... mehr erfahren »
Fenster schließen
Bierbrau Blog - Alles rund ums Bier und Bier selber brauen

In unserem Bierbrau Blog Bereich findest Du alles nötige, um ein richtiger Bierbrauexperte zu werden. Stöbere in den Artikeln und informiere Dich, damit Du gleich mit dem selber Bier brauen loslegen kannst. 

Heißglühendes Eisen trifft auf eiskaltes Bier. Das ist ein Erlebnis, das jeder Bierliebhaber mindestens einmal mitgemacht haben sollte. Beim Bierstacheln bringst Du zu kaltes Bier auf eine angenehme Trinktemperatur. Nicht nur die Temperatur, sondern auch der Geschmack des Bieres verändert sich dabei zum Positiven. In geselliger Runde ist das Bierstacheln ein beliebtes Highlight. Hast Du es schon einmal probiert?
Hellgolden und mit einer verlockenden Schaumkrone wartet es darauf, getrunken zu werden: Das Pils in der traditionellen Tulpe. Da greift jeder gern zu. Das Pils gehört zu den beliebtesten Bieren Deutschlands. Es führt die Rangliste sogar an. Aber warum ist das eigentlich so? Wir haben fünf gute Gründe, warum auch Du öfter zur Pilstulpe greifen solltest.
Du hast Dich beim Brauen intensiv mit Deinem Bier beschäftigt und seinen Geschmack zur Perfektion gebracht. Nun möchtest Du es genießen und auch Freunden Dein selbstgebrautes Bier anbieten. Natürlich kannst Du direkt aus der Flasche oder irgendeinem Glas trinken. Doch der wahre Geschmack Deines Bieres entfaltet sich erst, wenn Du es im richtigen Bierglas servierst.
Sommer, Sonne, Bier! Das gehört einfach zusammen. Am Grill, bei entspannter Gartenarbeit oder am Abend rundet das Bier alles ab. Es erfrischt, stillt den Durst und schmeckt einfach lecker. Doch beim Griff zur falschen Sorte, kann aus dem Genuss schnell ein Brummschädel werden oder schlimmer noch: Der Genuss bleibt aus, weil das Getränk nicht zur Jahreszeit passt. Hier möchten wir Dir helfen, die richtige Sorte für Deinen perfekten Sommer zu finden.
Die Herstellung alkoholfreien Bieres ist ein neuzeitliches Phänomen und immer mehr Hobbybrauer machen sich ihr alkoholfreies Bier selbst. Geschichtlich betrachtet wäre dies wohl als ein Widerspruch abzuhandeln, welcher in der heutigen Zeit allerdings durchaus seine gesellschaftlich gültige Wirkung erfahren darf. Sportler, ernährungsbewusste Menschen und „ver-life-styled-te“ Consumer bevorzugen Getränke, die isotonisch und nahrhaft, aber dennoch geschmackvoll sind. Außerdem wird es favorisiert, wenn diese wenige Kalorien besitzen.
Die moderne Braukultur ist eng verknüpft mit einer Vielfalt an Malzsorten. Brauten unsere Urur-Großväter wohl nur mit einer Sorte Gerstenmalz und vielleicht noch Weizenmalz, so hält die hiesige Mälzerei-Industrie eine breite Palette an verschiedenen Malzen für die jeweiligen Bierstile bereit. Aber was ist Braumalz eigentlich genau?
Der Bierschaum verleiht uns ein Gefühl von Frische. Er krönt das (selbst gebraute) Bier, rundet die Optik ab und soll zeigen, dass das Bier frisch gezapft und nicht bereits schal ist. Darüber hinaus ist der Schaum auch nützlich: Mit dem Schaum auf dem Bier ist das Überschwappen der Flüssigkeit quasi unmöglich und zusätzlich dient er als Aromadecke, die verhindert, dass der feine Biergeruch zu schnell entweicht. Doch wie entsteht der Bierschaum überhaupt und was ist für eine feste und langanhaltende Schaumkrone zu beachten?
In Deinem Shop für Bierbrauer kannst Du neben Bierbrausets und Brauanlagen hochqualitative Bierbrau Zutaten, wie Hopfen, kaufen. Hopfen sorgt dafür, dass ein Bier als „herb“ oder „bitter“ empfunden wird. Würdest Du ein Bier ohne Hopfen brauen, würde es aufgrund des hohen Malzanteils süßlich schmecken.
Wenn Du diesen Beitrag liest, dann hast Du Dich dazu entschieden, zum ersten Mal Bier zu brauen oder Du hast den ersten Versuch womöglich schon gestartet – eine gute Entscheidung! Bei den ersten Brauvorgängen kann es sein, dass Dein Bier vielleicht noch nicht so ist, wie Du es gerne hättest. Wir verraten Dir, auf was Du bei den ersten Brauversuchen achten solltest, welche Probleme auftreten können und wie Du typische Fehler vermeidest.
Vom Nahrungsmittel zum Genussmittel (und zum Event)