Fragen zu Ihrer Bestellung? 0175-5588606 Montag - Freitag 9:00 bis 17:00 Uhr

Deine eigenen Biermixgetränke für heiße Tage

Sie erfreuen sich im Sommer großer Beliebtheit, denn sie wirken erfrischend, belebend und löschen den Durst: Biermixgetränke. Wer auf Bier nicht verzichten möchte, doch die Hitze des Sommers nach leichten Getränken verlangt, wendet sich den Biermixgetränken zu. Der ein oder andere Bierliebhaber steht diesem Trend skeptisch gegenüber. Für experimentierfreudige Bierbrauer bietet sich jedoch die Chance, Biermixgetränke selbst zu machen. Möchtest Du es auch ausprobieren und aus Deinem eigenen Bier einen Mix zusammenstellen, haben wir hier einige Vorschläge für Dich.

Die beliebte Erfrischung: Biermixgetränke

Bier ist ein vielseitiges Getränk, das hervorragend zu unterschiedlichen Geschmacksrichtungen passt. Darum kannst Du es mit verschiedenen Erfrischungsgetränken kombinieren und Dich auf ein prickelndes Ergebnis freuen. Wie wäre es mit einem Almradler oder einem Potsdamer?

Almradler

Das Almradler des klassischen Radlers. Statt Zitronenlimonade verwendest Du einfach eine Kräuterlimonade. Namensgebend ist hier die bekannte Sorte Almdudler. Am besten schmeckt das Almradler mit einem Pils oder einem hellen Lagerbier.

Potsdamer

Wem bei Kräuter oder Zitronenlimonade die Süße fehlt, der peppt sein Bier einfach mit einer Fassbrause mit Himbeergeschmack auf. Dabei kommt der Potsdamer heraus, der ebenfalls bei einer Mischung mit Pils oder Hellem am besten schmeckt.

Fruchtweizen

Auch Weizenbiere sind als Biermixgetränk an heißen Tagen sehr erfrischend. Mit Frucht- oder Obstgetränken gemischt, kommt ein Fruchtweizen heraus. Ein beliebter Vertreter dieser Biermischung ist das Bananenweizen.

Diesel oder Colaweizen

Cola ist wohl der beliebteste Softdrink, der gern mit alkoholischen Getränken vermischt wird. So natürlich auch mit Bier. Gemischt mit Pils oder Hellem wird aus der Cola ein Diesel. Mit Weizen ergibt sich ein Colaweizen.

Krefelder

Der Krefelder ist eine Variante des Diesels. Besonders beliebt ist er in und um Düsseldorf, denn er ist eine Mischung aus Altbier und Cola. Willst Du Deinem Altbier etwas Pepp verleihen, versuche doch mal, einen Krefelder zu mischen.

Radler

Das Radler hat viele Namen: Radler, Alsterwasser, Wurstwasser und noch mehr. Manch einer meint auch mit Potsdamer ein Radler. Dahinter verbirgt sich das helle Bier mit Zitronenlimonade, das angeblich seinen Ursprung in den Fahrradclubs des 19. Jahrhunderts hat. Eine andere Geschichte erzählt, dass einem Betreiber einer Ausflugsgaststätte in den 1920er Jahren das Bier auszugehen drohte. Er mischte das Bier mit Zitronenlimonade und verkaufte es mit großem Erfolg. Noch heute ist das Radler in Ausflugsgebieten sehr beliebt.

Die Bezeichnung „Wurstwasser“ geht auf die Radler-Variante mit Orangenlimonade zurück. Die Farbe dieser Mischung ähnelt der von Bockwurstkochwasser.

Heller Moritz / Black Velvet

Wenn der heiße Tag vorübergeht, folgt ein lauer Sommerabend. Dann dürfen es ruhig ein paar Alkoholprozente mehr sein. Ist das Biermixgetränk dann auch noch erfrischend prickelnd, wird es ein guter Abend. Für einen Hellen Moritz mischt Du Helles mit Sekt, für ein Black Velvet mischst Du Dunkles mit Selt und gibst ihm damit eine besonders prickelnde Note.

Alt-Schuss

Das Altbier ist sehr vielseitig und kann auch mit anderen Biersorten kombiniert werden. Ein Alt-Schuss bezeichnet je nach Region ein Altbier mit Malzbier oder Hefeweizen.

Dr. Pepper

Für einen Dr. Pepper mischst Du je nach Vorliebe 3:1 bis 5:1 Bier mit Amaretto. Diese Mischung kommt der amerikanischen Softdrink-Sorte Dr. Pepper sehr nahe und trägt deshalb auch ihren Namen.

Goaß

Die Goaß ist besonders in Bayern sehr beliebt. Die Basis dieses Biermixgetränkes ist ein halber Liter dunklen Bieres. Dazu kommt ein halber Liter Cola. Die Mischung rundest Du mit 4 cl Kirschlikör ab. Eine Variante mit Asbach statt Kirschlikör wird auch ABC-Maß (Asbach, Bier, Cola) genannt.

Monaco

Der Monaco versetzt Dich in Cocktailbar-Feeling, denn um ihn zu erhalten mischst Du ein helles Bier mit einem Schuss Grenadine. Und kaum ein Cocktail kommt ohne Grenadine aus. Aber Moment: Bier und Cocktail? Eine gute Idee!

Die exotische Erfrischung: Bier-Cocktails

Wenn Du schon alkoholische und nichtalkoholische Getränke zu einem Biermixgetränk vermischst, ist der Schritt zum eigenen Biercocktail nicht weit. Hier haben wir ein paar Ideen für Dich:

Metallic Cloud

Die Metallic Cloud erfrischt immer, nicht nur im Sommer, denn sie passt sowohl zu heißen Temperaturen als auch zum Knistern des Kaminfeuers. Dafür versetzt Du ein IPA mit Single Malt Scotch und Thymian. Das ergibt ein fruchtig-bittere Getränk mit mild-würzigem Aroma.

Bier-Sahne

Die Bier-Sahne bringt Abwechslung in den herben Geschmack der Biermixgetränke. Vermische dunkles Bier mit 2 cl Tequila, 2 cl Kahlua, 4 cl Sahne und 6 cl Ananassaft. Für ein perfektes Ergebnis seihst Du Tequila, Kahlua, Sahne und Ananassaft zuerst in ein Cocktailglas ab und füllst dann mit dem Bier auf.

Orangenbier

Das ist der Sommer-Cocktail schlechthin! Mische dunkles Bier mit Orangensaft. Das ist bereits bekannt als eine Variante des Radlers. Ein Cocktail wird es, wenn Du die Spalten einer halben Orange mit ins Glas gibst. Lasse diese Mischung einige Minuten ziehen, bevor Du das Getränk genießt. Dann kannst Du anschließend den besonderen Geschmack der Orangenspalten genießen.

Brauchst Du noch etwas für Deinen nächsten Brautag? Ob Brauzubehör, Brauanleitungen oder Bierzutaten: Sieh Dich einfach im Shop um! Dort findest Du alles, was Du brauchst. Hast Du Fragen? Kontaktiere uns gerne!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.