Fragen zu Ihrer Bestellung? 0175-5588606 Täglich 9:00 bis 17:00 Uhr

Farbmalz

Farbmalz ist besonders lange und heiß gedarrtes Malz. Farbmalz ist dadurch tiefbraun bis schwarz gefärbt. Man verwendet Farbmalz hauptsächlich für das Verstärken der Bierfarbe, aber auch oft wegen dem starken Röstaroma. Dieses intensive Röstaroma von Farbmalz erinnert ein bisschen an dunkle Schokolade oder Kaffe. Während des Röstens von Gerste verkohlen die Kornhüllen, die auch Spelzen genannt werden, sehr schnell, also wird Farbmalz meistens aus Gerste hergestellt, bei der die Spelzen vorher entfernt wurden. Ein Beispiel für ein Erzeugnis aus Farbmalz ist das Schwarzbier. Wird Farbmalz aus Weizen verwendet, ergibt es ein dunkles Weizenbier. Farbebier, welches auch Röstmalzbier genannt wird, ist ein Extrakt, welches stark konzentriert ist und aus Farbmalz auf die gleiche Art und Weise, wie Bier hergestellt wird. Dieses Extrakt aus Farbmalz kann normalem Bier zu jedem Zeitpunkt des Lagerprozesses, oder auch schon vorher beim Brauen oder Gären hinzugefügt werden. Ein Grund, warum Farbmalz bei Brauereien so beliebt ist, ist dass es ein Farbstoff ist, der nicht als solcher ausgewiesen werden muss. Farbmalz bietet also einer Brauerei erhebliche Rationalisierungsmöglichkeiten. Es kann eine große Menge Bier hergestellt werden, von welchem ein Teil dunkel mit Farbebier aus Farbmalz eingefärbt wird, um dann dem Konsumenten zwei unterschiedlich aussehende Biere anzubieten, für die nur ein Brauvorgang benötigt wurde.

Zuletzt angesehen