Fragen zu Ihrer Bestellung? 0175-5588606 Montag - Freitag 9:00 bis 17:00 Uhr

Brauset reinigen: Brauanlage, Gärbehälter, Pumpe richtig säubern

Sauberes Bier ist leckeres Bier! Frischer Geschmack entsteht mit sauberem Equipment. Darum ist es eine Selbstverständlichkeit, das Equipment nach jedem Brauvorgang und auch kurz vor dem Einsatz gründlich zu reinigen. Verunreinigungen können die Gärung negativ beeinflussen. Schon kleinste Fehlgärungen können den Geschmack Deines Bieres erheblich verändern. Im schlimmsten Fall erlebt bereits die Maische eine Fehlgärung und das Bier kann gar nicht erst entstehen. Wie Du Dein Brauset, die Brauanlage, den Gärbehälter und die Bierpumpe richtig reinigst, erfährst Du in diesem Beitrag.

Brauset reinigen: Nach jeder Nutzung

Dein Brauset solltest Du nach jeder Nutzung reinigen. Bei dieser Putzaktion beziehst Du jedes Brauzubehör ein, das nur leicht verschmutzt ist. Gehe so auch beim gesamten Equipment vor jedem Einsatz und mit Deinen Flaschen vor dem Befüllen vor:

  1. Breite einen Behälter mit warmem Wasser vor.
  2. Gib ein leichtes Reinigungsmittel wie zum Beispiel Aktiv-Sauerstoff ins Wasser.
  3. Spüle jedes Teil mit klarem Wasser ab.
  4. Lege Dein Equipment 2-3 Minuten in den vorbereiteten Behälter.
  5. Reinige Dein Equipment. Nutze eine Bürste und Gummihandschuhe.
  6. Hast Du statt Aktiv-Sauerstoff ein anderes Reinigungsmittel benutzt, spüle mit klarem Wasser nach.
  7. Lasse Dein Equipment abtropfen.
  8. Kontrolliere abschließend alles auf Verschmutzungen.

Tipp: Hat sich auf Deinem Edelstahlequipment ein weißer Schleier gebildet, hast Du Dir den Bierstein eingefangen. Zubehör, das vom Bierstein befallen ist, solltest Du nicht verwenden, da der Bierstein eine poröse Oberfläche bildet, in der sich Keime hervorragend festsetzen können. Bierstein ist jedoch nicht unbesiegbar. Es handelt sich um mineralische Ablagerungen aus der Würze. Mit intensiveren Reinigungsmitteln, wie beispielsweise für Gäreimer, kannst Du dem Bierstein den Kampf ansagen.

Achtung: Zusätzlich zur gründlichen Reinigung, solltest Du jeden Gegenstand desinfizieren, bevor er mit der erkalteten Würze in Berührung kommt.

Brauanlage reinigen: So wird die Brauanlage restlos sauber

Eine Brauanlage reinigen ist weniger kompliziert, als es zunächst den Anschein hat, denn die Hersteller achten bei der Gestaltung ihrer Produkte meist schon auf eine unkomplizierte Reinigung, indem sie auf Kanten oder kleinteilige Bauteile verzichten. Doch sie muss erledigt werden, sonst setzen sich gelöster Zucker, Hopfenreste und Farbstoffe fest. Greife zu einem Mittel auf Chlorbasis, um diese hartnäckigen Verschmutzungen loszuwerden. Achte bei Edelstahlbehältern auf eine möglichst kurze Kontaktzeit.

  1. Spüle den Sudkessel aus und wische die Anlage mit einem Lappen ab. Nutze klares Wasser.
  2. Gib warmes Wasser in den Behälter.
  3. Gib Reinigungsmittel auf Chlorbasis dazu. Dosiere es entsprechend der Verschmutzung.
  4. Reinige die Innenseite des Kessels gründlich. Nutze Gummihandschuhe und eine Bürste.
  5. Spüle alles mit klarem Wasser ab.
  6. Fülle erneut warmes Wasser ein.
  7. Gib Reinigungsmittel auf Säurebasis
  8. Reinige noch einmal alle Oberflächen.
  9. Spüle mit klarem Wasser ab.
  10. Lasse alles abtropfen und kontrolliere das Ergebnis.

Gärbehälter reinigen: Sauber nach intensiver Nutzung

Tote Hefezellen, Schaumreste, Malzreste, Farbstoffe, Hopfenreste – In Gärbehältern kann sich eine ganze Menge absetzen. Alles muss gründlich entfernt werden. Befinden sich noch Reste vom letzten Brauvorgang im Gäreimer, ist eine Fehlgärung vorprogrammiert. Sei beim Reinigen des Gärbehälters also besonders gründlich.

  1. Spüle den Gärbehälter mit klarem Wasser ab.
  2. Fülle ihn mit warmem Wasser.
  3. Gib ein säurebasiertes Reinigungsmittel
  4. Reinige die Innenwand mit einer Bürste. Nutze Gummihandschuhe.
  5. Spüle alles mit klarem Wasser ab.
  6. Fülle den Gärbehälter erneut mit warmem Wasser.
  7. Gib ein Reinigungsmittel auf Sauerstoffbasis
  8. Säubere noch einmal die Innenwand gründlich.
  9. Spüle alles mit klarem Wasser nach.
  10. Lasse abtropfen und kontrolliere Dein Ergebnis.

Bierpumpe reinigen: Startklar zum nächsten Einsatz

Die Bierpumpe lässt sich ganz einfach reinigen, doch Du solltest es trotzdem nie vergessen. In den Schläuchen und Pumpenteilen setzen sich Keime zu gern fest und ernähren sich von Bierresten. Das möchtest Du nicht in Deinem nächsten Bier haben. Spüle Deine Pumpe deshalb gründlich mit warmem Wasser durch. Versetze es mit einem chemischen Reiniger. Die Durchströmung nimmt Bierreste und Feststoffe, die der Reiniger löst, zuverlässig mit. Spüle das System anschließend mit klarem Wasser.

Sei startklar für den nächsten Brauvorgang!

Ist alles wieder bereit für den nächsten Sud? Fehlt etwas? Alles, was Du brauchst, findest Du in unserem Shop. Sieh Dich dort einfach nach Brauzutaten, Brauzubehör und allem für das Brauen Deines Bieres um. Hast Du Fragen? Kontaktiere uns gerne!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.