Fragen zu Ihrer Bestellung? 0175-5588606 Täglich 9:00 bis 17:00 Uhr

Milchsäure

Die Milchsäure ist ein Zwischenprodukt im Stoffwechsel und entsteht unter anderem beim Abbau von Zuckern im Rahmen der anaeroben Glykolyse. Die Salze der Milchsäure heißen Lactate. Entdeckt wurde die Milchsäure im 18. Jahrhundert von Scheele, die L-Milchsäure wurde hingegen im 19. Jahrhundert von Berzelius gefunden. Die Milchsäure hat ein breites Spektrum, in dem es vorkommt. Beispiele hierfür sind Schweiß, Blut und die Niere. Vermehrt produziert wird die Milchsäure in der Skelettmuskulatur, wenn diese verstärkt betätigt wird. Dadurch wird aus der vermehrten Milchsäure Lactat produziert. Das Racemat der Milchsäure (ein Gemisch aus D- und L-Form) findet man Tomatensaft, Bier oder Opiaten. Verwendung findet die Milchsäure in der Lebensmittelindustrie, bei der es als E270 - Lebensmittelzusatz bekannt ist. Zudem wird die Milchsäure auch in der Genussmittelindustrie verwendet, aber auch in der Gerberei. Selbst die Kosmetik wird die Milchsäure verwendet (zur Behandlung von Akne).

Zuletzt angesehen