Fragen zu Ihrer Bestellung? 0175-5588606 Täglich 9:00 bis 17:00 Uhr

Malzmühlen für den fortgeschrittenen Bierbrauer

Der fortgeschrittene Heimbrauer schrotet sein Malz mit einer Malzmühle selbst, um so die beste Qualität des Malzes zu erhalten. Geschrotet wird unmittelbar vor dem Ansetzen des Biersuds - so bleiben die Nährstoffe im Malz bestehen.

Malzmühlen müssen einiges aushalten, da die Malzkörner sehr hart sein können. Deswegen sind Kunststoffmühlen ungeeignet. Eine passende Malzmühle aus Edelstahl findest Du in dieser Kategorie.

Malzmühlen gibt es mit zwei, vier und sechs Walzen, mit und ohne Sieb, elektrisch und mit Kurbelbetrieb. Einige Modelle stellen wir Dir hier vor. Möchtest Du erst darüber nachdenken, greife einfach auf fertig geschrotetes Malz zurück.

Der fortgeschrittene Heimbrauer schrotet sein Malz mit einer Malzmühle selbst, um so die beste Qualität des Malzes zu erhalten. Geschrotet wird unmittelbar vor dem Ansetzen des Biersuds - so... mehr erfahren »
Fenster schließen
Malzmühlen für den fortgeschrittenen Bierbrauer

Der fortgeschrittene Heimbrauer schrotet sein Malz mit einer Malzmühle selbst, um so die beste Qualität des Malzes zu erhalten. Geschrotet wird unmittelbar vor dem Ansetzen des Biersuds - so bleiben die Nährstoffe im Malz bestehen.

Malzmühlen müssen einiges aushalten, da die Malzkörner sehr hart sein können. Deswegen sind Kunststoffmühlen ungeeignet. Eine passende Malzmühle aus Edelstahl findest Du in dieser Kategorie.

Malzmühlen gibt es mit zwei, vier und sechs Walzen, mit und ohne Sieb, elektrisch und mit Kurbelbetrieb. Einige Modelle stellen wir Dir hier vor. Möchtest Du erst darüber nachdenken, greife einfach auf fertig geschrotetes Malz zurück.

Filter schließen
 
 
von bis
  •  
  •  
  •  

Warum Du eine Malzmühle brauchst

Bist Du ein fortgeschrittener Bierbrauer, wirst Du Dir früher oder später eine eigene Malzmühle wünschen. Malzmühlen vereinfachen die Lagerung und Bevorratung von Malz ungemein, da ungeschrotetes Malz sehr lange lagerfähig ist.

Malzschrot solltest Du vergleichsweise schnell aufbrauchen, denn nach wenigen Wochen können sich Insekten von der freiliegenden Stärke angezogen fühlen. Außerdem sammelt sich darin Feuchtigkeit, die wiederum einen Schimmelbefall begünstigt. Vor allem Heimbrauereien, die in Kellern gelegen sind, sollten mit einer Malzmühle ausgestattet sein.

Möchtest Du also spontan in Deine Brauerei gehen und ein Bier brauen, ohne zunächst die Zutaten bestellen zu müssen, wird Deine Malzmühle Dein bester Freund werden. Dank der Malzmühlen können Hobbybrauer das ungeschrotete Malz unversehrt aus der mehrmonatigen Lagerung entnehmen, es selbst schroten und gleich loslegen.

Mit einer Malzmühle richtig schroten

Das Schroten von Malz mit einer Malzmühle ist notwendig, um die im Malz enthaltenen Stoffe im Brauwasser optimal lösen zu können. Wichtig ist, dass die Spelzen, also die Schalen der Getreidekörner, erhalten bleiben, denn beim Läutervorgang dienen diese als Filterschicht. Die anderen Bestandteile des Malzes sollten zu Mehl und Grieß geschrotet werden.

Um diese Anforderungen zu erfüllen, solltest Du bei einer handbetriebenen Malzmühle gegebenenfalls zwei Schrotvorgänge durchfühlen, damit die Mehlkörper fein gemahlen werden, denn eine Malzmühle zerkleinert nicht.

Eine Malzmühle quetscht nämlich das Malz, um die Spelzen zu erhalten. Bei einem Handbetrieb könnten die dafür nötigen Drehzahlen eventuell nicht erreicht werden. Prüfe das Schrot nach dem Quetschen mit der handbetriebenen Malzmühle sorgfältig.

Hast Du Fragen zur Verwendung oder einer Malzmühle? Kontaktiere uns einfach!

Zuletzt angesehen
$.subscribe( "plugin/swInfiniteScrolling/onFetchNewPageFinished", function() { StateManager.addPlugin('*[data-add-article="true"]', 'swAddArticle'); });