Fragen zu Ihrer Bestellung? 0175-5588606 Täglich 9:00 bis 17:00 Uhr

Biergarten

Ein Biergarten ist ein Gasthaus oder auch ein Teil von einem Gasthaus. Die Bewirtung in einem Biergarten findet, wie das Teilwort „Garten“ schon vermuten lässt, im Freien statt. Den ersten Biergarten gab es in Bayern. Dort wird heute unterschieden zwischen einem allgemeinen Biergarten und einem traditionellen Biergarten. In Bayern entstanden die Biergärten im 19. Jahrhundert. Damals wurde hauptsächlich untergäriges Bier getrunken. Weil die Gärung von diesem Bier zwischen vier und acht Grad stattfinden musste (so entschied König Ludwig I.) durfte es nur in den kalten Monaten erzeugt werden. Um diesen Gerstensaft auch in den Sommermonaten ausschenken zu können, legten viele Bierbrauer in den Hängen bei der Isar Bierkeller an, wo das Bier dann entsprechend kühl gelagert wurde. Die Kunden kamen mit einem großen Maßkrug, um das erworbene Bier mit nach Hause zu nehmen, oft wurde es aber auch gleich vor Ort getrunken. So wurde die Grundform des Biergarten geboren. Später wurde dann neben der Lagerung auch der Ausschank im Bierkeller durchgeführt und unter die Kastanien kamen Bänke und Tische. Bald wurde der Biergarten ein beliebtes Ausflugsziel. Weil andere Bierbrauer, die keinen solchen Biergarten besaßen sich beklagten, dass ihre Kunden abwanderten, wurde es verboten im Biergarten Essen zu verkaufen, die Kunden mussten sich ihre Speisen in den Biergarten selbst mitbringen. Damit wurde bezweckt, dass es weniger Kunden gab. Doch heute ist der Verkauf von Speisen in einem Biergarten wieder gestattet.

Zuletzt angesehen